Impressum   

Allgemeine Hinweise

 

Seit dem Schuljahr 2010/11 erhalten alle Schülerinnen und Schüler ein Schultagebuch, in dem auch allgemeine Informationen für die Eltern stehen.

 

Krankmeldungen
Krankmeldungen können telefonisch oder per E-Mail erfolgen. Bitte melden Sie sich vor Unterrichtsbeginn, so dass wir über den Verbleib des Kindes informiert sind und nicht zurückrufen müssen.

 

Verletzungen
Bei einer Verletzung Ihres Kindes erfolgt die Erstversorgung durch uns und Sie werden umgehend informiert. Versicherungsschutz besteht bei Unfällen in der Schule sowie auf dem direkten Schulweg. Bei Unfällen auf dem Schulweg setzen Sie sich bitte sofort mit dem Sekretariat in Verbindung.

 

Adressänderungen
Bitte teilen Sie dem Sekretariat Adress- und Telefonnummeränderungen (auch Notfallnummern) unverzüglich mit.

 

Beurlaubung
Kinder können aus familiären oder anderen Gründen vom Unterricht beurlaubt werden. Der Antrag dafür muss schriftlich beim Klassenlehrer eingereicht werden.

 

Schulfrühstück
Im Unterricht eignen sich die Kinder Kenntnisse bezüglich der Gesunderhaltung an. Hierzu gehört auch die Einsicht in den Zusammenhang zwischen Ernährung und Gesundheit. Um diese Einsicht nachhaltig zu unterstützen, gehört ein gesundes Brot, Obst, Gemüse und ein zuckerfreies Getränk in die Schultasche. In der Werbung angepriesene Kindersnacks sind zu süß und lassen die Energie der Kinder schnell erlahmen.

 

Schultasche
Mehr als die Hälfte der Kinder weist bereits im Grundschulalter Haltungsschäden auf. Helfen Sie Ihrem Kind daher, das Gewicht der Schultasche zu reduzieren. Der Ranzen sollte 10 - 12 % des Körpergewichts nicht überschreiten. Ein Kind, das z.B. 25 kg wiegt, sollte also nicht mehr als 2,5 bis 3 Kilo tragen müssen. Materialien, die nur an bestimmten Tagen gebraucht werden, sollten also in der Schule bzw. zu Hause bleiben und nicht ständig hin - und hergetragen werden. Auch Getränke-flaschen aus Metall sind schwer. Geben Sie Ihrem Kind nach Möglichkeit nachfüllbare Plastikflaschen mit.

 

Zeugnisse
Am Ende des 1. Schuljahres sowie im 2. Schuljahr zum Schulhalbjahr erhalten die Kinder ein Zeugnis in Form einer Tabelle. In den 3. und 4. Klassen werden Zensurenzeugnisse erteilt. Am Tag der Zeugnisabgabe endet für alle Klassen der Unterricht nach der 3. Stunde.

 

Schulweg
Für den Schulweg der Kinder sind die Erziehungsberechtigten verantwortlich und es obliegt ihnen darüber zu entscheiden, wie bzw. womit das Kind zur Schule kommt.
Es gilt folgende Regelung:
Ab der 3. Klasse dürfen die Kinder mit dem Cityroller (Helm!!) und ab der 4. Klasse nach der Radfahrprüfung mit dem Fahrrad (Helm!!) zur Schule kommen. Abstellmöglichkeiten bestehen nur in dem kleinen Bereich der Fahrradständer vor der Turnhalle.
Vonseiten der Schule erfolgt keine Beaufsichtigung und bei Abhandenkommen oder Beschädigung wird keine Haftung übernommen bzw. besteht Ihrerseits kein Anspruch auf Entschädigung. (Cityroller und Fahrräder)

 

Extreme Witterungsverhältnisse
Extreme Witterungsverhältnisse (z.B. Straßenglätte, Schneeverwehungen, Hochwasser, Sturm) können zur Folge haben, dass der Schulweg und die Schülerbeförderung eine unzumutbare Gefährdung sind. Die Entscheidung darüber, ob bei solchen Witterungsverhältnissen der Unterricht für einen oder mehrere Tage ausfallen muss, trifft die Schulbehörde.

Die Benachrichtigung erfolgt grundsätzlich über den Rundfunk. Neu hinzugekommen ist die kostenlose Bürger-Infomations-und-Warn-App (BIWAPP). Hier werden Schulausfälle für den gewählten Umkreis direkt auf das Smartphone geschickt und erscheinen per Pusch-Nachricht direkt auf dem Bildschirm. Weitere Informationen unter www.landkreis-harburg.de/biwapp .

Daneben gibt es die Möglichkeit, im Internet unter www.landkreis-harburg.de oder www.move-info.de notwendige Informationen abzurufen oder die telefonische Bandansage der Kreisverwaltung unter 04171/693333 anzurufen. Erziehungsberechtigte, die eine unzumutbare Gefährdung befürchten, können ihr Kind auch dann im Hause behalten oder es vorzeitig vom Unterricht abholen, wenn kein Unterrichtsausfall angeordnet ist.

 

Kopfläuse
Immer wieder - insbesondere in den Wintermonaten - haben auch an unserer Schule Kinder Kopfläuse. Stellen Sie bei Ihrem Kind Kopfläuse fest, so ist dies keine Schande! Handeln Sie verantwortungsbewusst und teilen Sie Ihre Feststellung der Klassenleitung mit, damit unsererseits die notwendigen Maßnahmen getroffen werden können.

 

Fundsachen
Die Fundsachen werden bei uns zentral in der Schule gesammelt (rote Kiste auf dem Flur). Leider sammeln sich viele ungekennzeichnete Fundsachen an, die wir nicht zuordnen können. Hilfreich ist eine Kennzeichnung der persönlichen Gegenstände verbunden mit einer Bitte, dass Sie sich auch darum kümmern. Ansprechpartner in der Schule ist der Hausmeister.

 

Eltern/Besucher
Die Schule verfügt über ein weitläufiges Gebäude mit verschiedenen Eingängen. Benutzen Sie bitte immer nur den Haupteingang, so dass wir einen Überblick haben, wer sich im Gebäude aufhält.
Besucher melden sich bitte beim Hausmeister.

 

Verlässliche Grundschule
Ein verlässlicher Zeitrahmen für die 1. - 4. Klasse wird täglich von 7.50 Uhr bis 12.50 Uhr angeboten. Für die 1. und 2. Klassen endet der reguläre Unterricht um 11.40 Uhr. In der Zeit von 12.00 Uhr bis 12.50 Uhr bieten wir eine Betreuung an.

 

Zeitleiste im Schuljahr 2016/2017 
Schulbeginn:
07.50
Unterrichtsbeginn:
08.10
  1. Stunde:
08.10 - 08.55
  2. Stunde:08.55 - 09.40
Frühstück:
09.40 - 09.50
1. Hofpause:09.50 - 10.10
  3. Stunde:10.10 - 10.55
  4. Stunde:10.55 - 11.40
2. Hofpause:11.40 - 12.00
  5. Stunde:12.00 - 12.45
  6. Stunde:
12.45 - 13.30